Gespräche

Mac MacKenzie
 

Nur Soap aber die Szene hab ich nun schon Tagelang im Kopf und musste sie einfach los werden.
Ich hoffe es gefällt euch trotzdem :-) 
 
<RPG>
 
# Zeit: MD 01.0955
# Ort: Turbolift
 
Amun stand mit Fiona im Turbolift und die Spannung in dem kleinen Raum war förmlich zum greifen. Es tat ihm Leid das Fiona ausgebremst wurde während er selbst auf dem Bird of Prey mitfliegen durfte. Mit Tiru und den Marines zwar aber er durfte dahin wo die Action war. 
 
Fiona selbst schien in Gedanken versunken zu sein und so dauerte es etwas bis sie Amuns Räuspern als Auftakt zu einem Gespräch verstand. 
 
"Du wolltest reden? Wie wäre es mit einem späten Frühstück, jetzt?" fragte er gerade heraus auch wenn ihm nicht wirklich der Sinn danach stand mit der Schottin darüber zu reden was zwischen ihnen stand. 
 
Fiona musterte ihn eine gefühlte Ewigkeit und fast wünschte er sie würde ablehnen. Tatsächlich war sie kurz davor, dachte dann aber daran das Amun von Bord gehen würde und keiner von ihnen wusste was die Zukunft bringen würde - besser es jetzt hinter sich bringen als sich später Vorwürfe machen. 
 
"Aye, gute Idee. Aber ich möchte vorher noch etwas erledigen. Sagen wir in einer halben Stunde in der Messe?" fragte sie zurück und Amun nickte während der Lift mit einem sanften Ruck hielt. 
 
"In einer halben Stunde dann." erklärte er ehe er ausstieg und Fiona ihr Ziel nannte und weiterfuhr. 
 
 
# Zeit: MD 01.1035
# Ort: Messe
 
Sie war zu spät. Er kannte sie gut genug um zu wissen das sie eigentlich nie zu spät kam. Wieso also war sie jetzt zu spät? Ließ sie ihn absichtlich zappeln? War ihr was dazwischen gekommen? 
 
"Amun an MacKenzie." sprach er nachdem er auf seinen Kommunikator getippt hatte. 
 
Wieder dauerte es etwas. 
 
 
# in einem anderen Teil des Schiffs
 
Fiona atmete tief durch und ignorierte Amuns Ruf etliche Sekunden. Sekunden in denen sie mit dem Daumen ein kleines Kreuz auf Bulls Stirn zeichnete und schließlich die Decke wieder über das Gesicht des toten Marines zog. 
 
Sie atmete schwer und bemühte sich die Tränen zurück zu halten. Es waren so viele. 
So verdammt viele.
Marines mit denen sie gepokert, schlechte Witze getauscht und getrunken hatte. Wenn nicht Freundschaft dann hatte zumindest gegenseitiger Respekt zwischen ihnen geherrscht und es tat weh sie alle hier so liegen zu sehen. 
 
"Alles okay?" fragte Charles und half ihr beim aufstehen. Die Toten lagen auf dem Boden und Fiona hatte sich für diese letzte Handlung neben sie knien müssen. 
Sie war nicht wirklich gläubig auch wenn ihre Familie sich bemüht hatte sie katholisch zu erziehen, doch das Kreuz auf der Stirn, etwas das ihre Mutter immer bei bei ihr selbst getan hatte vor dem zu Bett gehen, schien in diesem Moment einfach richtig zu sein. 
Es war ihre Art eines letzten Lebewohls. 
 
Fiona schniefte kurz und schluckte erneut ehe sie sich zu einem kurzen bitteren lächeln aufraffte. 
 
"Das sollte ich dich fragen, du gehörst ins Bett und nicht hier her." gab sie zurück. 
 
"Ich bin aus dem gleichen Grund hier aus dem du hier bist." gab er zurück und versuchte ebenfalls ein schiefes lächeln. Fiona drückte seinen Oberarm um ihr Mitgefühl auszudrücken. 
 
"Danke das du das mit mir gemacht hast, ich weiß nicht ob das alleine geschafft hätte." meinte sie dann und Charles legte den Kopf schief.
 
"Natürlich hättest du, du bist stärker als du selber manchmal denkst." 
 
[Amun an MacKenzie] erklang es erneut und Fiona seufzte ehe sie auf ihren Kommunikator tippte.
 
"MacKenzie, hier. Ich bin auf dem Weg, gib mir 5 Minuten." erklärte sie nur und beendete die Verbindung dann. 
 
"Wirst du es ihm sagen?" fragte Charles und Fiona musterte ihn eindringlich.
 
"Er ist stocksauer auf mich wegen der Echse ich bin nicht sicher ob das jetzt der richtige Zeitpunkt ist. Und ich muss los, ich hab nur 5 Minuten." beendete sie das Gespräch und wandte sich zu Tür.
 
"Es gibt nie den richtigen Zeitpunkt, mo charaid." rief er ihr nach während sich das Tor hinter ihr wieder schloss. 
 
 
# Messe
 
Er hatte bereits angefangen zu essen. Immerhin hatte sie nun gute 10 Minuten Verspätung und er hatte Hunger. Gut, eigentlich war er auch ein wenig sauer weil sie ihn so kurz abgewürgt hatte. 
Kaum hatte sie jedoch die Messe betreten war sein Ärger wieder verflogen. Himmel, auch wen sie nicht das gleiche für ihn empfand wie er für sie, er konnte seine Gefühle nicht einfach so abstellen. 
 
Sie gab ihm ein kurzes Handzeichen und eilte wenig später mit einem Tablett voller Eier und Bacon an seinen Tisch. Es duftete herrlich und selbst der widerliche Geschmack des Replikator Kaffees konnte dem nichts entgegen setzen. 
 
Fiona fand es für einen Moment merkwürdig das sie plötzlich derart Hunger hatte während sie vor einigen Minuten noch in einer Halle voller Toter war. Vermutlich was das der gleiche Effekt der sie hungrig machte je blutiger das Horror-Holo-Abenteuer war. 
 
Amun ließ sie einige Bissen essen und nippte an seinem Getränk. Im Grunde hätte er einfach nur da sitzen und ihr beim Essen zusehen können. Aber das war nicht der Grund warum sie hier waren. Besser sie brachten es hinter sich. 
 
"Du wolltest reden?" eröffnete er daher und Fiona warf ihm einen unergründlich Blick zu während sie kaute und schluckte. Dann einen schluck Kaffee nahm und tief durchatmete. 
 
"Aye. Ich wollte reden weil ... Naja auf CAT das war - wie soll ich sagen. Eine Kurzschlussreaktion und ich denke das hast du nicht verdient." begann sie und versuchte sich daran zu erinnern was sie gedanklich vorbereitet hatte aber irgendwie waren all die tollen Worte die sie sich vorher zurecht gelegt hatte verschwunden. 
 
Das lag sicher an seinen Augen. Warum musste er sie nur immer so ansehen? Himmel, sein Blick war es der in ihr dieses kribbeln auslöste ...
 
"Was ich auf CAT sagen wollte war ... " begann sie und nahm noch einen Schluck Kaffee nur um festzustellen das die Tasse leer war.
Verdammt. 
 
"Als du an Bord kamst war die Moral der Sicherheitsabteilung nicht die Beste und meine eigene auch nicht. Deswegen habe ich Charles durch die Blume quasi die 'Erlaubnis' gegeben ein wenig Unfug mit deinem Gepäck zu treiben. Wenn ich gewusst hätte das ein lebendes Tier dabei involviert ist dann hätte ich das niemals auch nur in Erwägung gezogen. Das die Marines das ganze dann auch noch mehr auf die Spitze treiben würden das konnte ich nicht vorhersehen und deshalb möchte ich mich noch einmal in aller Form bei dir und deiner Echse entschuldigen. Die ganze Sache tut mir wirklich Leid und ich würde wirklich verstehen wenn du nun so rein gar nichts mehr mit mir zu tun haben möchtest, allerdings hoffe ich das du mir die Chance gibst es wieder gut machen zu können." 
 
So nun war es raus! Endlich. Fiona fühlte sich um ganze Felsbrocken erleichtert und hoffte das Amun ihr das würde verzeihen können. 
 
Der Acamarianer starrte sie an während ihm mehrere Dinge gleichzeitig durch den Kopf gingen. Zum einen hatte sie Killroy 'Charles' genannt was darauf hindeutete das an den Gerüchten an Bord vielleicht doch etwas dran war? Ein Anflug von Eifersucht machte sich in ihm breit und dann auch .. was? Ungläubigkeit? Freude? Hoffnung?
 
"Das war es worüber du reden wolltest?" platzte es aus ihm raus und Fiona zuckte unwillkürlich zusammen. 
 
"Ja, ich, ähm, also ..." begann sie. "Was hast du gedacht über was ich reden will?" fragte sie dann zurück. 
 
Amun öffnete den Mund, schloss ihn wieder und öffnete ihn erneut. 
 
"Ich wollte ..." fing er an und wurde rüde unterbrochen.
 
[Ensign Amun, melden sie sich ASAP in der Taktikzentrale!] erklang Ratanas Stimme befehlsgewohnt aus Amuns Kommunikator.
 
Automatisch wanderte seine Hand zum Kommunikator. 
 
"Bin unterwegs." blaffte er und erhob sich. Sein Blick hielt den von Fiona noch immer fest.
 
"Das ist noch nicht vorbei!" erklärte er und verließ die Messe mit schnellen Schritten.
 
"Offensichtlich." murmelte die Schottin und wandte sich dann wieder ihrem Essen zu.
 
<nrpg: nur ein indirekter Ball - sorry, aber ich hatte die Szene schon so im Kopf ^^ >
 
</RPG>

<SUM>

# Zeit: MD 01.0955
# Ort: Turbolift
Amun und Fiona verabreden sich zum späten Frühstück

# Zeit: MD 01.1035
# Ort: Messe
Fiona kommt zu spät zum Frühstück weil sie sich noch von einigen der toten Marines verabschieden will.
In der Messe entschuldigt sie sich erneut bei Amun wegen dem Zwischenfall mit der Echse und Amun reagiert anders als erwartet wird dann aber weggerufen.

</SUM>

submitted by

Mac

Join USS-Odyssey@groups.io to automatically receive all group messages.